• Lara

Sensorik/ Sinnesphysiologie

Begriffe:

  • Exterozeption: Oberflächensensibilität, Reize von außen Unterteilt in: a) epikritisch (feine Berührung, Vibration, Druck - Leitung über die Hinterstrangbahnen) b) protopathisch (Schmerz, Temperatur - Leitung über Vorderseitenstrang)

  • Interozeption: Tiefensensibilität Unterteilt in: a) Propriozeption (Lage, Kraft; Bewegungssinn) b) Viscerozeption (Organe)


Rezeptoren:

  • Oberflächensensibilität:* Meißner: leichte Berührung, auch Windzug zB; hohe Anzahl im Genitalbereich Vater-Pacini: Vibration, spüren Bewegung (selbst die aller kleinsten Bewegungen) Merkel: konstanter Druck Ruffini: Schmerz, Hitze

  • Tiefensensibilität: Vestibularapparat: Gleichgewichtsorgan im Mittelohr Muskelspindel: misst Muskellänge Sehnenspindel: misst die Muskelspannung Kapsel-Band-Rezeptor: misst die Gelenkstellung


*Hier gibt es soooo viele unterschiedliche Quellen; meine ist das Buch "The Body" von Bill Bryson (2019 im Doubleday Verlag veröffentlicht)

Disclaimer: Auch dies ist wieder nur eine Auswahl, der Begriffe und Themen, die an meiner Schule relevant für die Ausbildung sind. Sämtliche Inhalte haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit für andere Schulen/ Unis und dienen nur dem Verständnis! :)

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schmerzphysiologie: Teil 2

Zur Wiederholung: Wenn an einer Körperregion einmalig oder wiederholt Schmerzen ausgelöst werden, kommt es zur Sensibilisierung. Das passiert sowohl lokal direkt im Anschluss an eine (potenzielle) Gew