• Lara

Schwangerschaftswirksame Hormone:

Progesteron:

  • senkt den Tonus der quer- und glattgestreiften Muskulatur

  • Bänder werden ‘lax’

  • hemmt die Uteruskontraktilität

  • wird in der 1.-12- SSW vom Gelbkörper* (Corpus luteum) & danach von der Plazenta gebildet

  • beginnt zwischen 20.-24. SSW abzunehmen.

Relaxin:

  • Gewebshormon mit ähnlicher Wirkung wie Progesteron

HCG (Humanes **Choriongonadotropin):

  • erhält den Gelbkörper & die Schwangerschaft

  • wird von Plazenta (unter Einfluss des Chorions gebildet)

  • kann im Blut & Harn nachgewiesen werden und dient so für Schwangerschaftstests.

Östrogen:

  • baut das Endometrium auf

  • steigert die Durchblutung im Uterus

  • wird im Eierstock (Ovar) gebildet

Oxytocin:

  • wird im Hyperphysenhinterlappen gebildet

  • löst irgendwann das Progesteron ab & steigert die Kontraktilität des Uterus.

  • Wichtig für die Milchbildung

  • auch bekannt als “Kuschelhormon”

*Gelbkörper: Ist der Rest des geplatzten Follikels sh. Schwangerschaftsverlauf

**‘Chorion’ ist Teil der Fruchthülle, die den Embryo/Fetus umhüllt)

85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schmerzphysiologie: Teil 2

Zur Wiederholung: Wenn an einer Körperregion einmalig oder wiederholt Schmerzen ausgelöst werden, kommt es zur Sensibilisierung. Das passiert sowohl lokal direkt im Anschluss an eine (potenzielle) Gew