• Lara

Schulterarthroplastik: Schulterendoprothese, TEP, inverse TEP

Häufige Indikationen:

  • Degenerative Veränderungen der Gelenkoberflächen

  • Posttraumatische Arthrose

  • Primäre und

  • Sekundäre Omarthrose

  • Avaskuläre Nekrosen (Hemi oder TEP)

  • Mehrfragmentfrakturen

  • Instabilitätsarthrosen

  • Rheumatoide Arthritis

  • Rotatorenmanschettenarthropathien

Arten:

Hemi

TEP (inverse)



Behandlungsziele PT generell:

  • Schmerzfreie Bewegung

  • Koordination wiederherstellen/ verbessern

  • Kraft wiederherstellen/ verbessern

  • ADL & Selbstständigkeit wiederherstellen/ verbessern

  • Wiedererlangen des möglichen ROM (Bewegungsausmaß)

Akut:

Ziele:

passive/ assistive Bewegung (erst achsengerecht, dann kombiniert,... Steigerungsprinzipien!)

Vermeiden von Adhäsionen

Über: WTT, assistives Bewegen, Pendeln, Scapulapattern und Zentrierungsübungen, und Wassergymnastik



Ziele mit potenziellen Maßnahmen je nach Zeit post OP:


→ 3.-4. Wo p/o

Ziele:

Aktives Bewegen fördern (Angst nehmen, ermutigen, KG Techniken und Übungen)

ADL Integration

Scapulohumeraler Rhythmus verbessern

Über: akt. Üben, Dehnung, Nervenmobilisation,

Stabilisations- und Zentrierungsübungen

Propriozeptives Training

→ Ab 5. Wo p/o

Ziele:

pass/akt. Bew.ausmaß steigern

fkt. Aktivitäten

Stabilität & Kraft verbessern

Über: PNF, Koordinationstraining, Scapulastabilisation mit Bewegung wie zB Flexion


67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Myofasziale Triggerpunkte

Was sind Triggerpunkte? • Verhärtete, Übererregbare Region innerhalb eines Muskels; „We perceive what we expect, rather than what ist real.“

Frakturen der Wirbelsäule

Dieser Gastbeitrag ist von Pablo! :) Arten von Frakturen: → Wirbelkörperfrakturen → Dornfortsatzfrakturen → Querfortsatzfrakturen Ursachen: - Körperliche Gewalt - Stürze (Freizeit, Sport) - Verkehr

Mittelfußfrakturen

Lokalisation: Metatarsalknochen Einteilung: Basisfrakturen Schaftfrakturen Supkapitale Frakturen Köpfchenfrakturen Metatarsale-V-Frakturen = „Jones-Frakturen“ Sonderform: Ermüdungsfraktur Ursachen: Ei