• Lara

Ruhemembranpotential (RMP)

Definitionen:

  • Ruhe = es gibt KEINEN Impuls von: Gehirn, Umwelt, Reflex oä

  • Gibt eine Spannungsdifferenz an, zwischen dem Intra- und Extrazellularraum (IZR & EZR)

  • beträgt ca. -80mV (viele Quellen - viele Angaben, aber alle geben irgendwas rund um -80mV an) innerhalb der Zelle

  • Na-K-ATPase ist ein Enzym: umgangssprachlich auch Natrium-Kalium-Pumpe


Der Prozess:

Was hier manchmal verwirrend ist, ist das man nicht festlegen kann womit es anfängt/ was der Ausgangswert ist, da der Vorgang (also das Wiederherstellen des RMPs) stets und ständig läuft! Es ist also egal wo man anfängt es zu erklären, ich beginne so:


  1. Kalium diffundiert aus der Zelle heraus.

  2. Um einen Ausgleich (IZR = EZR) zu verhindern, arbeitet die Na-K-ATPase aktiv gegen das Konzentrationsgefälle und...

  3. schickt Kalium wieder in die Zelle rein.

  4. Dann diffundiert Kalium wieder aus der Zelle raus und es beginnt von "vorn".


Dieser Vorgang findet ständig statt. Sollte es zu einem Stillstand kommen, also einem Ladungsausgleich, ist die Zelle quasi nicht mehr am Leben. Dh. die Ladung im IZR ist bei Vorherrschen des RMPs immer negativ, bei ca. -80mV.




89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schmerzphysiologie: Teil 2

Zur Wiederholung: Wenn an einer Körperregion einmalig oder wiederholt Schmerzen ausgelöst werden, kommt es zur Sensibilisierung. Das passiert sowohl lokal direkt im Anschluss an eine (potenzielle) Gew