Myofasziale Triggerpunkte

→ Dieser Gastbeitrag ist von Isabel :)

Was sind Triggerpunkte?

  • Verhärtete, übererregbare Region innerhalb eines Strangs in einem Skelettmuskel oder einer Muskelfaszie

  • Zone kann unterschiedlich groß sein & typische Ausstrahlungsmuster bilden

  • Reagieren überempfindlich und druckschmerzhaft auf mechanische Reize

  • Auslösung einer weiteren Reaktion („triggern“)

  • Symptome: u.a. Schmerzen, Missempfindungen und vegetative Reaktionen

  • Können lokal, regional oder auch in weiter entfernten Regionen auftreten

  • Wirkung: Schmerzlinderung durch Entspannung und Durchblutungsförderung

  • Differenzierung: - Primäre Triggerpunkte: werden direkt vom betroffenen Muskel aktiviert - Sekundäre Triggerpunkte: bilden sich in Agonisten/ Synergisten der primär betroffenen Muskeln

Kritik

• Geringe Evidenz

• Komplexität chronischer Schmerzen -> mehrdimensionaler Behandlungsansatz notwendig!

„We perceive what we expect, rather than what is real.“: Wir wissen nicht, ob wir Triggerpunkte wirklich ertasten können, auch wenn es sich manchmal danach anfühlt (Sowohl für den Patienten, als auch für den Therapeuten).

Quellen:

Trigger Point Manual Therapy for the Treatment of ChronicNoncancer Pain in Adults: A Systematic Review and Meta-analysis - PubMed (nih.gov)

Trigger Point Doubts: Do “Muscle Knots” Exist? (painscience.com)

Soft tissue sore spots of an unknown origin | British Journal ofSports Medicine (bmj.com)

www.thieme.de

172 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Infantile Zerebralparesen (ICP)

Dieser Gastbeitrag ist von Denis :) Definition: • bleibende, nicht unveränderliche Störungen der Haltung und Beweglichkeit • Folge einer nicht fortschreitenden Erkrankung des sich entwickelnden Gehirn