• Lara

Kniegelenk: Schäden am Kapsel-Band-Apparat

In der Regel Distorsionstraumata. Am häufigsten betroffen: Vorderes Kreuzband & Innenband (sh. Unhappy Triad)

Begriffe:

  • Bandruptur: Kontinuitätsunterbrechung nach Überdehnung durch Gewalteinwirkung.

  • Bandschaden: chronisch nach Defektheilung einer alten Bandruptur

Am Knie (sh. Anatomie):

  • Vorderes Kreuzband

  • Mediales Seitenband

  • Hinteres Kreuzband

  • Laterales Seitenband


Einteilung:

  • Valgus/ Varus Instabilität

  • anteriore/posteriore Instabilität

  • Komplexe/ Rotationsinstabilitäten

  • Kombinierte Rotationsinstabilitäten

Diagnostik/ Befundung (sh. Funktionsüberprüfung des Knies):

  • Valgus/ Varus Stress Test

  • Lachmann

  • Vordere/ Hintere Schublade

  • Gravity Sign

  • Pivot Shift Test

  • Röntgen/ MRT/ CT/ Sonografie ...

Therapie:

  • konservativ: - Orthese & Entlastung - Physiotherapie

  • Operativ: - bei reizfreiem Knie, frühestens nach 6 Wochen (Ausnahme Berufssportler) - Bandnaht oder - Plastik mit körpereigenem Material (Semitendinosus, Grazilis oder Patellasehne)

  • Physiotherapie direkt und nach OP dann: - Frühfunktionelle Therapie (sh. Chirurgie) - Stabilisierende Knieorthese - idR 6 Monate lang Rehabilitation mit progressiver Steigerung, Beinachsentraining, funktionellen Übungen (geschlossenes System, wacklige Unterlagen, bi- und auch unilateral, irgendwann plyometrisches Training integrieren (v.a. bei Sportlern), Exzentrik priorisieren/betonen) - Auch beachten: Welcher Muskel muss nun welche Bandfunktion mit übernehmen? Wurden körpereigene Strukturen entnommen um Bänder zu ersetzen? Welche? Muss ich die auch mitbehandeln? ... :)


143 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mittelfußfrakturen

Lokalisation: Metatarsalknochen Einteilung: Basisfrakturen Schaftfrakturen Supkapitale Frakturen Köpfchenfrakturen Metatarsale-V-Frakturen = „Jones-Frakturen“ Sonderform: Ermüdungsfraktur Ursachen: Ei

Aseptische Knochennekrosen

= nekrotisierende Erkrankungen des Knochensystems aufgrund einer Ischämie (ohne Infektion!) Pathogenese: Verschluss des versorgenden Gefäßes (Gefäßinfarkt) → Mangelversorgung des Knochens mit Sauersto

Dehnen: ROM-Erweiterung und Einschränkung

Dehnen: ROM-Erweiterung und Einschränkung, Messung und Überprüfung, Exzentrisches Training, Muskellängenveränderung → ROM steht für "Range of Motion" - Bewegungsausmaß Befundung des ROM: Messverfahren