• Lara

Grundlagen der Klassischen Massage

Grundsätze der Behandlung:

  • Beginn der Behandlung schonend

  • Je schmerzhafter eine Struktur, desto dosierter die Behandlung

  • Gut trainierte Personen brauchen stärkere Reize

  • PT konzentriert sich während der gesamten Behandlung auf Patient*In

  • Langsame Durchführung (und wenig Druck) → relaxierend, schnelle Durchführung mit viel Druck → tonisierend

Behandlungsprinzipien:

  • Schmerzfern vor herzfern (Beginn der Behandlung)

  • Erst flächig, dann gezielt arbeiten

  • Erst oberflächige Schichten "frei machen", dann tiefere Schichten

  • Behandlung immer befundgerecht (individuell an Patient*In anpassen)

  • Prinzip der Nachruhe (nach Behandlung soll Patient*In ruhen)

  • Griffreihenfolge beachten

Wirkprinzipien der Klassischen Massage:

  • Mechanische Wirkung

  • Reflektorische Wirkung

  • Biochemische Wirkung

  • Segmentale Wirkung

  • Psychogene Wirkung


Mechanische Wirkung:

  • Beseitigung von Adhäsionen

  • Steigerung der Durchblutung

  • Steigerung des Lymphflusses

  • Kurz: Mobilisationseffekt und ausstreichende Wirkung


Reflektorische Wirkung:

  • Schmerzhemmend (Gate Control Theorie)

  • Tonusregulierender Effekt


Biochemische Wirkung:

  • Durch verschiedene Grifftechniken werden verschiedene Substanzen/ Hormone/ Neurotransmitter ausgeschüttet


Segmentale Wirkung:

  • Alle Körperstrukturen, die von einem Spinalnerv versorgt werden, können mit beeinflusst werden.


Psychogene Wirkung:

  • Psychische Entspannung → Verbesserung des Allgemeinzustandes


288 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Züglerschulung

Anwendung: Zur Schulung der intermuskulären Koordination und Atrophieprophylaxe und Kräftigung im Hüftgelenk, wenn Rotation nicht möglich oder kontraindiziert ist! Wichtig, keine Rotation zulassen! In

Isometrie und Muskelmantelschulung

Isometrie → Muskelarbeit ohne Bewegungserfolg, statisch, Spannungsübungen Anwendung: Bei starken Schmerzen, Kontrakturen, fixierenden Verbänden oder mangelnder Gelenksicherung. Ziele/ Wirkungen: Erhal

Ablauf Schulter-Nacken Massage (KMT) aus Bauchlage

Behandlungsgebiet/ Strukturen: M. erector spinae M. trapezius (p. ascendens, p. transversum, p. descendens) Mm. rhomboidei Schulterblattumrandung M. infraspinatus M. supraspinatus → evtl. M. erector s