• Lara

Dünndarm

Aktualisiert: Nov 15

Lateinisch: Intestinum Tenue

Ca. 5m lang, stark geschlängelt

Beginn: Pylorus (Magenpförtner)

Ende: Valva ileocaecalis (Übergang in den Dickdarm)


Abschnitte:

  1. Duodenum (Zwölffingerdarm): 25-30cm, C-förmig, "umgreift" Pancreas, liegt v.a. retroperitoneal. Besitzt warzenförmige Erhebung in der Mitte; Papilla Vateri (Papilla duodeni major) - da münden Ductus choledochus & Ductus pancreaticus.

  2. Jenunum (Leerdarm): ca. 2m lang an der hinteren Bauchwand befestigt, intraperitoneal sanfter Übergang ins Ileum.

  3. Ileum (Krummdarm): ca. 3m lang an der hinteren Bauchwand befestigt, intraperitoneal


Blutversorgung:

Arteriell: A.mesenterica superior Venös: V. mesenterica superior --> V. portae


Mikroskopischer Aufbau:

  1. Mucosa: aus Zylinderepithel Oberflächenvergrößerung bis auf 200qm über Ringfalten, Zotten & Krypten Mikrovilli: Zellmembranausstülpungen Besonderheit im Ileum: zahlreiche Lymphfollikel (B-Lymphozyten)

  2. Submucosa: Duodenum: Brunnerdrüsen mit Becherzellen Plexus submucosus (auch Meißner Plexus) = innerviert die Schleimhaut

  3. Muscularis: Ring- und Längstmuskelschicht mit folgender Funktion: Mischbewegungen und Peristaltik Plexus Myentericus (auch Auerbach Plexus) innerviert die Muscularis

  4. Adventitia: intraperitoneale Lage Überzug durch Plexus viscerale


Funktionelle Bedeutung:

  • chemische Verdauung

  • mechanische Verdauung

  • Resorption


Disclaimer: auch dies ist nur eine Zusammenfassung der wichtigsten, didaktisch reduzierten Infos zum Dünndarm.

84 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blut

Allgemeines zum Kreislauf: → Hoch- und Niederdrucksystem → 4-5l Blut Blut: → Aufgaben: Transport von O₂, CO₂, Nährstoffe, Stoffwechselendprodukte, Vitamine, Elektrolyte,... Wärmeregulation (über Vasok