Buchreview: The Wim Hof Method – Activate your potential, transcend your limits

Dieser Gastbeitrag ist von Linda :)


Welche Wirkung haben Atmung und Kälte auf unseren Körper? Welchen Einfluss hat unser „mindset“? Und wie kann unser Körper Krankheiten vorbeugen oder sich sogar selbst heilen?

All diese Fragen kann ich nicht beantworten, dazu fehlt mir ehrlicherweise einfach das Wissen. Wim Hof hingegen behauptet die Antwort zu kennen – die Wim Hof Method (kurz WHM). Im Januar 2020 veröffentlichte er sein Buch „The Wim Hof Method – Activate your potential, transcend your limits“.


Wim erzählt von seiner Kindheit bis hin zum Tod seiner Frau und davon, was ihn dazu veranlasst hat den Weg der Willenskraft, Atemtechnik und Kälteeinflüsse zu gehen.


Seine Methode und deren Wirkung auf den menschlichen Körper erklärt er in seinem Buch auch für Laien recht verständlich. Wer jedoch die genauen Abläufe verstehen möchte ist mit Vorkenntnissen (besonders in der Biochemie) klar im Vorteil.


Zuerst die Atemtechnik: Die Vorgehensweise ist denkbar einfach – 30-40 tiefe Atemzüge mit anschließendem Luftanhalten bilden die Grundlage, es folgen zwei bis drei weitere Durchgänge.

Auch der Kälteeinfluss ist simpel. Nach jeder Dusche wird das Wasser auf kalt gestellt. Die Dauer der kalten Dusche soll mit der Zeit immer länger und die Kältereaktion des Körpers immer kontrollierter werden.

Beide Grundlagen, die ich hier genannt habe sind nur die ersten Übungen, die Wim vorstellt. Im Laufe der Zeit werden sie komplexer und werden zum Teil leicht abgewandelt und weitergeführt. Er erklärt die Wissenschaft und biochemischen Vorgänge hinter den Übungen. Leider fehlt mir das Wissen, um eine fundierte Aussage über die Korrektheit seiner Erklärungen zu treffen.


Wims Methoden sind extrem erfolgreich. Die Durchführung ist nicht nur simpel, sondern für jeden zugänglich und scheinbar höchst wirksam, wenn man all den Menschen glaubt, die durch ihn Linderung ihrer Beschwerden oder eine Leistungssteigerung erlebt haben.

Positive Einflüsse auf Stress, Schlaf, unser Immunsystem, Entzündungsprozesse in unserem Körper, unsere psychische Gesundheit und unsere Atmung (besonders für Asthmatiker und COPD-Patienten) sind äußerst wahrscheinlich. Auch unsere Energie, Konzentration, Arthritis und die Regeneration nach dem Sport könnten davon profitieren.

Es sind herausragende Effekte, die durch die WHM erreichten werden könnten. Jedoch ist die Evidenz eher dürftig. Es fehlen Studien, um die Effekte beweisen zu können und welcher Teil der Methode welchen Einfluss auf den Körper hat. Auch die Durchführung und Aussagekraft der Studien stellt ein Problem dar. Jeder Teilnehmer wird gezwungenermaßen wissen, in welcher Gruppe der Studie er sich befindet. Da spielt der Placebo-Effekt unweigerlich eine Rolle.

Ob man der Wim Hof Method seinen Glauben schenkt oder nicht muss meiner Meinung nach jeder für sich selbst entscheiden, solange uns genügend aussagekräftige Studien fehlen. Werden alle Sicherheitshinweise, die Wim nennt beachtet, sollte jedoch für die wenigsten Menschen ein Risiko bestehen. Und dann gilt für mich persönlich die Kosten-Nutzen-Abwägung. Für mich ist der „worst case“, dass es keinen weitreichenden Effekt hat, außer den bewiesenen Vorteilen von Meditation und einer tiefen Atmung, sowie eine höhere Kältetoleranz. Und im „best case“ hat es einen nachhaltigen positiven Einfluss auf meinen Körper.


Zusammenfassend kann ich sagen: wer nur die Methode lernen möchte kommt wahrscheinlich auch ohne das Buch gut zurecht. Wenn es allerdings darum geht Wims Hintergründe zu verstehen und sich tiefer mit der Methode und ihren Wirkungen auseinanderzusetzen und auch kritisch zu hinterfragen, dann kann ich das Buch wärmstens empfehlen.

Um die Methode besser zu verstehen habe ich viel recherchiert und bin dabei auf dieses Video (https://www.youtube.com/watch?v=D6EPuUdIC1E) gestoßen, das mir wirklich weitergeholfen hat. Einige Punkte aus meinem Review überschneiden sich, also für eine ausführliche Erklärung lohnt es sich definitiv mal reinzuschauen.


Quellen/Links:

https://www.youtube.com/watch?v=D6EPuUdIC1E → hier wird die Wim Hof Methode wissenschaftlich zerpflückt und erläutert! :)

95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mittelfußfrakturen

Lokalisation: Metatarsalknochen Einteilung: Basisfrakturen Schaftfrakturen Supkapitale Frakturen Köpfchenfrakturen Metatarsale-V-Frakturen = „Jones-Frakturen“ Sonderform: Ermüdungsfraktur Ursachen: Ei

Aseptische Knochennekrosen

= nekrotisierende Erkrankungen des Knochensystems aufgrund einer Ischämie (ohne Infektion!) Pathogenese: Verschluss des versorgenden Gefäßes (Gefäßinfarkt) → Mangelversorgung des Knochens mit Sauersto

Feedback: Wie gebe und empfange ich Kritik und Rückmeldung am besten?

„Ich weiß nicht, was ich gesagt habe, bevor ich die Antwort meines Gegenübers gehört habe!“ - Paul Watzlawick Das Feedback ist eine Gesprächsform, anderen etwas darüber zu sagen, wie ich sie sehe bzw