• Lara

Bobath

Aktualisiert: 16. Sept 2020

Bobath ist ein Behandlungskonzept auf neuro-physiologischer Grundlage. Im Gegensatz zu anderen Konzepten wie zB. PNF, ist Bobath sehr weit gefasst und meist in der Literatur nicht gut definiert. Berta Bobath (die Begründerin) selbst, sagte mal das es wie ein großer Teppich sei: Sie und ihr Mann haben die Mitte des Teppichs erschaffen und nun fügt jeder Bobath-Therapeut mehr und mehr hinzu.

Die hier beschriebenen Prinzipien, Ziele und Begrifflichkeiten sind zusammengesammelt aus verschiedenen Flyern, Unterrichtsmaterialien und dem Buch „Das Bobath-Konzept“, herausgegeben von Frauke Biewald (ISBN 3-437-45636-9). Wenn es also nicht mit eurem Unterricht übereinstimmt, fragt einfach nochmal in anderen Quellen nach oder fragt uns unter diesem Beitrag oder per E-Mail/ Instagram!

Anwendungsbereiche:

Angeborene oder erworbene Hirnschädigungen

Entwicklungsstörungen


Hintergrund der Bobath-Behandlung (in der Physiotherapie):

  • Haltungskontrolle gegen die Schwerkraft (normal vs. pathologisch)

  • Zerebrale Bewegungsstörungen (zB durch Entwicklungsstörungen, Apoplex,…)

  • Kontrolle der Behandlung durch Befundaufnahmen


Prinzipien des Bobath-Konzeptes:

  1. Offenheit des Konzeptes, Veränderbarkeit

  2. Ganzheitlichkeit (der Mensch wird als Ganzes betrachtet, Umfeld, ADL usw wird mit in die Therapie einbezogen)

  3. Berücksichtigung der Eigenaktivität

  4. Alltagsbezogenheit

  5. Individuelle Vorgehensweise

  6. Therapie als Interaktion

  7. Wechselwirkung zwischen Befund und Behandlung

  8. Miteinbeziehen der Angehörigen

  9. Interdisziplinäre Zusammenarbeit

  10. Zielbezogenheit der Therapie (v.a. in Hinblick auf Unabhängigkeit und Selbstständigkeit)

  11. Normbezogenheit

  12. Vorbeugung von Kontrakturen und Deformitäten

  13. Sensomotorisches und entwicklungsmotorisches Lernen (basierend auf den Erfahrungen des Patienten)

Beim Beachten vieler dieser Prinzipien (individuell an den Patienten angepasst) entsteht ein recht engmaschiger Fahrplan für die Therapie, trotzdem werden anders als bei anderen Konzepten hier keine Maßnahmen vorgegeben, sondern nur Prinzipien/ Ziele und Arbeitsweise.


Interdisziplinäre Ziele des Bobath-Konzepts:

  • Sicherung der Vitalfunktionen in der Frühphase

  • Erreichen der größtmöglichen Selbstständigkeit

  • Förderung der Kommunikation

  • Unterstützung der Selbstverantwortlichkeit

  • Vermeiden von Kontrakturen und Deformitäten

→ im Bereich der Physiotherapie betrifft dies vor allem die Optimierung der Haltungs- und Bewegungskontrolle und des Gleichgewichts.

Befundung:

Anhand der ICF-Klassifikation;

Es werden die üblichen Assessments und Tests hypothesengesteuert angewendet, zusätzlich wird im Bobath aber auch viel beschrieben; wie genau wird welche Bewegung ausgeführt, etc.

Mehr dazu sh. Neuro-Befund, Befunderhebung,...

Schlüsselpunkte der Bewegung (zB. zur Fazilitation):

  • Kopf

  • Rumpf: HAT (= Head, Arms, Trunk → Fazilitation zB am Sternum)

  • Obere Extremität (Handgelenk/ Hand)

  • Beckengürtel (Unterbauch/ LWS)

  • Untere Extremität (Malleolengabel/ Fuß)

260 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Züglerschulung

Anwendung: Zur Schulung der intermuskulären Koordination und Atrophieprophylaxe und Kräftigung im Hüftgelenk, wenn Rotation nicht möglich oder kontraindiziert ist! Wichtig, keine Rotation zulassen! In

Isometrie und Muskelmantelschulung

Isometrie → Muskelarbeit ohne Bewegungserfolg, statisch, Spannungsübungen Anwendung: Bei starken Schmerzen, Kontrakturen, fixierenden Verbänden oder mangelnder Gelenksicherung. Ziele/ Wirkungen: Erhal

Grundlagen der Klassischen Massage

Grundsätze der Behandlung: Beginn der Behandlung schonend Je schmerzhafter eine Struktur, desto dosierter die Behandlung Gut trainierte Personen brauchen stärkere Reize PT konzentriert sich während de