• Lara

Akutbehandlung und Mobilisation von Herzpatienten

Ein mögliches Behandlungsschema (abhängig von Klinik zu Klinik!!!)

Disclaimer:

Gehen sollte nie die ausschließliche Behandlung sein, sondern nur ca. 1/3 der Behandlung ausmachen. Generell muss die Belastung an den individuellen Zustand des Patienten angepasst sein. Dieses Konzept ist lediglich ein Vorschlag, der in anderen Kliniken vollkommen anders aussehen kann, an dem man sich orientieren kann. Trotzdem gelten die Kriterien der Frühmobilisation für Herzpatienten. Bevor ihr das mit Patienten macht, sprecht euren Behandlungsplan immer mit einem Mentoren/ einem Lehrer/ Arzt ab!!

  1. Tag

  • Puls & RR-Kontrolle

  • Erarbeiten der Atemwahrnehmung

  • Kontaktatmung nach abdominal, sternal, dorsolumbal

  • aktiv/assistive Bewegungen der distalen Gelenke der unteren und oberen Extremität

  • Erarbeiten des Transfers (RL-SL-Sitz)

  • Puls & RR-Kontrolle


2. Tag

  • Puls & RR-Kontrolle

  • Erarbeiten der Atemwahrnehmung

  • Kontaktatmung nach abdominal, sternal, dorsolumbal

  • aktiv/assistive Bewegungen der distalen Gelenke der unteren und oberen Extremität + Hüftgelenk bis 70°

  • Erarbeiten des Transfers (RL-SL-Sitz)

  • Erarbeiten von Stützaktivität im Sitz

  • Transfer von Sitz-Stand

  • Erarbeiten von Gleichgewicht und Gewichtsverlagerung im Stand

  • Gang um das Bett

  • Puls & RR-Kontrolle


3. Tag

  • Puls & RR-Kontrolle

  • Erarbeiten der Atemwahrnehmung

  • Kontaktatmung nach abdominal, sternal, dorsolumbal

  • aktiv/assistive Bewegungen der distalen Gelenke der unteren und oberen Extremität + Hüft- und Schultergelenk bis 90°

  • Erarbeiten des Transfers (RL-SL-Sitz)

  • Erarbeiten von Stützaktivität im Sitz

  • Transfer von Sitz-Stand

  • Erarbeiten von Gleichgewicht und Gewichtsverlagerung im Stand

  • Erarbeiten physiologisches Gangbild auf dem Flur

  • Puls & RR-Kontrolle


4. Tag

  • Puls & RR-Kontrolle

  • Erarbeiten der Atemwahrnehmung

  • Kontaktatmung nach abdominal, sternal, dorsolumbal

  • aktiv/assistive Bewegungen der distalen Gelenke der unteren und oberen Extremität + Hüft- und Schultergelenk bis 90°

  • Erarbeiten des Transfers (RL-SL-Sitz)

  • Erarbeiten von Stützaktivität im Sitz

  • Transfer von Sitz-Stand

  • Erarbeiten ADL (individuell)

  • Erarbeiten physiologisches Gangbild auf dem Flur: evtl. erweiterte Strecke

  • Puls & RR-Kontrolle


5. Tag

  • Puls & RR-Kontrolle

  • Erarbeiten der Atemwahrnehmung

  • Kontaktatmung nach abdominal, sternal, dorsolumbal

  • aktiv/assistive Bewegungen der distalen Gelenke der unteren und oberen Extremität + Hüft- und Schultergelenk bis 90°

  • Erarbeiten des Transfers (RL-SL-Sitz)

  • Erarbeiten von Stützaktivität im Sitz

  • Transfer von Sitz-Stand

  • Erarbeiten ADL (individuell)

  • Erarbeiten physiologisches Gangbild auf dem Flur: erweiterte Strecke/ Treppenbelastung

  • Puls & RR-Kontrolle


202 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

COPD aus Sicht einer Atemtherapeutin

Definition: → Die COPD ist eine Lungenerkrankung, die durch eine chronische Atemwegsobstruktion mit eingeschränktem Airflow gekennzeichnet ist, welche die normale Atmung beeinträchtigt und nicht völli

Züglerschulung

Anwendung: Zur Schulung der intermuskulären Koordination und Atrophieprophylaxe und Kräftigung im Hüftgelenk, wenn Rotation nicht möglich oder kontraindiziert ist! Wichtig, keine Rotation zulassen! In