• Lara

Ablauf Schulter-Nacken Massage (KMT) aus Bauchlage

Behandlungsgebiet/ Strukturen:

  • M. erector spinae

  • M. trapezius (p. ascendens, p. transversum, p. descendens)

  • Mm. rhomboidei

  • Schulterblattumrandung

  • M. infraspinatus

  • M. supraspinatus → evtl. M. erector spinae und M. trapezius von der Reihenfolge tauschen, beides ist prinzipiell möglich.


Variante 1: nach Griffreihenfolge

1. Flächige Streichungen:

  • Gesamter Rückenbereich, vor allem im Schultergürtelbereich

  • Hand-über-Hand-Streichungen auf der Seite, die dann behandelt wird

2. Hautmobilisationen:

→ eigentlich bei Griffreihenfolge über den gesamten Rücken

  • M. erector spinae → Art der Hautmobi wird individuell ausgesucht, je nachdem wie die Hautmobi des Patienten ist, zB. einfache, parallele oder Hautrollung

  • M. trapezius (p.a., p.t., p.d.) und Mm. rhomboidei

  • über der Scapula bis zum Acromion

3. Dehnende Streichungen:

  • M. erector spinae

  • M. trapezius

  • Mm. rhomboidei

  • Schulterblattumrandung (medialer Rand nach cranial, cranialer Rand nach lateral, margo lateralis wieder nach caudal)

  • M. infraspinatus

  • M. supraspinatus

4. Knetungen:

  • Erector spinae: Anknetungen (lateral/ medial)

  • Trapezius p. descendens: Fingerknetungen oder abhebende Einhandknetung

5. Zirkelungen:

  • Erector spinae: Handballenzirkelungen und evtl. Fingerzirkelungen

  • M. trapezius: p.a. und p.t. Handballen, p.d. Fingerzirkelungen

  • Mm. rhomboidei: Finger- und Daumenzirkelungen

  • Schulterblattumrandung (medialer Rand nach cranial, cranialer Rand nach lateral, margo lateralis wieder nach caudal, immer an die Scapula ran)

  • M. infra und supraspinatus (v.a. Fingerzirkelungen, Daumen evtl. möglich)



Variante 2: nach Strukturreihenfolge

1. Flächige Streichungen:

  • Gesamter Rückenbereich, vor allem im Schultergürtelbereich

  • Hand-über-Hand-Streichungen auf der Seite, die dann behandelt wird

2. M. erector spinae:

  • Hautmobi (einfache, parallele, Hautrollung)

  • Dehnende Streichung

  • Knetungen

  • Zirkelungen (Handballen, Fingerzirkelungen)

3. M. trapezius p.a., p.t., p.d.:

  • Hautmobi

  • Dehnende Streichungen

  • Knetungen am p. descendens

  • Zirkelungen (Handballen- an p.a., p.t., Fingerzirkelungen am p.d.)

4. Mm. rhomboidei:

  • Hautmobi ist schon bei M. trapezius mit bei

  • Dehnende Streichungen

  • Zirkelungen (Finger- und Daumenzirkelungen)

5. Schulterblattumrandung:

→ medialer Rand nach cranial, cranialer Rand nach lateral, margo lateralis wieder nach caudal

  • Dehnende Streichungen

  • Zirkelungen (Finger- und Daumenzirkelungen immer an die Scapula ran)

6. M. infraspinatus:

  • Dehnende Streichungen

  • Fingerzirkelungen

7. M. supraspinatus:

  • Dehnende Streichungen

  • Fingerzirkelungen

212 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Züglerschulung

Anwendung: Zur Schulung der intermuskulären Koordination und Atrophieprophylaxe und Kräftigung im Hüftgelenk, wenn Rotation nicht möglich oder kontraindiziert ist! Wichtig, keine Rotation zulassen! In

Isometrie und Muskelmantelschulung

Isometrie → Muskelarbeit ohne Bewegungserfolg, statisch, Spannungsübungen Anwendung: Bei starken Schmerzen, Kontrakturen, fixierenden Verbänden oder mangelnder Gelenksicherung. Ziele/ Wirkungen: Erhal

Grundlagen der Klassischen Massage

Grundsätze der Behandlung: Beginn der Behandlung schonend Je schmerzhafter eine Struktur, desto dosierter die Behandlung Gut trainierte Personen brauchen stärkere Reize PT konzentriert sich während de