• Lara

5 Tipps für die Arbeit im Home Office

Heute mal etwas nicht-fachliches!

Wie viele von euch sicherlich auch, befinde ich mich seit 5 Wochen im Home Office! Und da gab es definitiv Höhen und Tiefen..

Ich glaube eine Erfahrung die wir derzeit alle machen ist, dass wir alle seeehr viele Aufgaben bekommen. Teilweise mehr als in der Schule/ Uni.

Ich starte einfach mal direkt mit den 5 Tipps, die mir am meisten helfen.


  1. Das Rad nicht neu erfinden! Setzt euch in Kontakt mit den Jahrgängen vor euch - viele haben gut sortierte Unterlagen, die vollständig sind und genau die Inhalte haben, die eure Lehrer von euch erwarten. Und tauscht euch untereinander aus. Das was wichtig ist, ist ja nicht dass ihr ewig braucht und jeder bei Null anfängt, sondern dass ihr ein ganzheitliches Verständnis zu den Krankheitsbildern und Behandlungstechniken habt. Ihr wollt gute Therapeuten werden, nicht Arbeitstiere die im Alleingang 12 Stunden am Tag Wikipedia abtippen!

  2. Geht raus! Mindestens einmal am Tag, aber wenns geht immer in den Pausen. Ich mache das selbst viel zu wenig zugegebener Maßen, aber die Tage, an denen ich gleich morgens für 30min mit Musik/ Podcast im Ohr eine Runde spaziere, sind die produktivsten. Außerdem sollten wir als Therapeuten unseren Patienten auch vorleben was wir predigen; also in der Mittagspause nachher einfach mal ein paar Schritte gehen.

  3. Sucht euch PT relevante Quellen. DocCheck und andere medizinische Quellen sind super, aber haben oft keine PT-Ziele und Maßnahmen. Ich versuche hier alle relevanten Themen hochzuladen, bin aber selbst ja auch Schüler, also weiß ich womit ihr zu kämpfen habt.

  4. Lecturio & Pschyrembel Online sind gute Quellen für Neuroanatomie zB. Auf Instagram gibt es zB Physiomeetsscience und ähnliche Seiten, die aktuelle, und science basiertes Content posten. Für die, die gut Englisch sprechen ist Physiopedia.com vielleicht die beste Adresse. Mehr hoffentlich bald auf unserer Seite Quellenrezensionen!

  5. Arbeitet trotzdem so, wie es eurem Lerntyp entspricht! Mein Fehler die ersten paar Wochen war, dass ich alles per Word geschickt habe. Das ist zwar auch unserer Vorgabe, aber dadurch habe ich fast nichts gelernt, weil ich eher ein motorischer Lerntyp bin. Ich muss per Hand schreiben und die Themen besprechen - sie am besten jemand anderem erklären. Inzwischen schreibe ich sie oft per Hand und füge Scans in meine Word Dateien ein oder nutze die Diktierfunktion von Handy/ Laptop oder bespreche die Themen mit Klassenkameraden via Whatsapp/ Skype/ facetime, bevor ich sie abschicke. :)

Liked und teilt diesen Post mit euren Klassenkameraden und gebt mir gern Feedback hier oder auf Instagram! Wenn euch das hilft, schreibe ich gerne noch mehr solcher Posts!

67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfahrungsbericht an der IU (Internationaler Hochschule Bad Honnef)

Erfahrungsbericht an der IU (Internationaler Hochschule Bad Honnef) von Jördis Hallo alle zusammen, ich bin Jördis von Physiostudents und möchte heute über meine bisherigen Erfahrungen an der IU beric

Sebastian-Kneipp Schule in Bad Wörishofen

Über die Sebastian-Kneipp Schule in Bad Wörishofen: Wer eine gute Schule im Allgäu sucht, findet hier alles was er braucht! Hier findet man ein sehr gemütliches, familiäres Beisammensein und zudem gib

Dr. Rohrbach-Schulen Hannover

"[...] hier mein Eindruck zu den Schulen Dr. Rohrbach in Hannover. Ich bin jetzt im 4. Semester, unsere Ausbildung besteht zuerst aus 3 Semestern komplett Schule, dann 1 Semester Semester jeweils 2 Mo